Gästebuch

Hinterlassen Sie uns Ihre Meinung zu dieser Webseite oder Ihre Erinnerung an Ihre Dienstzeit in der Panzerbrigade 18.

Die Möglichkeit für einen Eintrag finden Sie am Ende der Seite.

Kommentar von Thalmann Alfons |

Hallo Kameraden,
habe diese Seite auch durch Zufall gefunden. Ist ja interessant.
Ich war vom 5. Januar 1970 bis 25. Juni 1971 in der Scholtz-Kaserne, 3. Kompanie Panzerbataillon 184.
Viele Grüße
Alfons Thalmann aus Trier (früher Emsdetten)

Kommentar von Stefan Hölscher, geb. Grießbach |

Gratulation zu diesem wirklich gelungen Internetauftritt.
Ich habe zwischen Juli 1985 und September 1986 in Boostedt in der 3./183 meinen Wehrdienst geleistet
und freue mich, auf dieser Website nun just aus der Zeit Bilder von Schießplatzaufenthalten zu sehen,
die recht gut vermitteln, was man damals erlebt und gefühlt hat. Selbst die eine oder andere Person ließ sich wiedererkennen; ich werde immer mal wieder "vorbeischauen" und wünsche bei der weiteren Gestaltung der Website alles erdenklich Gute.
Alles Gute weiterhin,
Gruß, Stefan Hölscher, geb. Grießbach

Kommentar von Erinnerungen... |

Hallo Kameraden,
ich war vom 02.01.1978 - 31.03.1978 hier in Boostedt,in der InstKp.180 und hatte dort meine Grundi gemacht.
Es war für mich die schönste Zeit,mit in meinem Leben.Wer einmal so eine Kameradschaft kennen gelernt hat,der
wird es garantiert auch in der Heutigen und Jetzigen Zeit vermissen.Sowas gibt es wohl "nur" beim Bund.
Es wäre schön,wenn sich noch jemand finden würde,der ebenfalls aus dieser Zeit,sich mal hier melden würde.
Gruß Kamerad
H.P.Potratz

Kommentar von Jäger Beu |

Hallo Kameraden,

schön, dass ich durch Eure Webseite an meine Bundeswehrzeit erinnert wurde. Die gehört ja auch zur Vita :)

Als ich 1993 gegen jeden Widerstand zum Barras musste, fand ich mich in der AusbKpStDstMKF 2/6 in Neumünster - Sick-Kaserne - als Jäger wieder.
Klein, aber fein, gab es 2 Züge, in denen rund 100 Kameraden die Vorwärtsbewegung 5 cm unter der Grasnarbe erlernten. Von der Kantinenverpflegung einmal abgesehen - wir waren froh, wenn wir draussen in Boostedt übten, da wurde ordentlich aufgetischt - war es eigentlich eine schöne Zeit.

PS: die Frage nach der möglichen Stadt, die einen Teil des Wappens bildet:
es dürfte sich dabei mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit um Flensburg handeln. Der abgebildete Turm deutet auf den Flake Turm der ehemaligen Flensburger Stadtbefestigung hin.

In diesem Sinne

Horrido - Joho
Macht weiter so

Kommentar von Hans Sperzel |

Hallo Kameraden,
…Gratulation, suche gerade was in Netz und stoße auf Euch und Eure Seite.
Der erste kurze Eindruck – einfach genial!
Werde mir alles nach und nach in ruhe anschauen.
Euch noch viel Spaß beim gestalten und weitermachen!
Vielleicht gibt es ja mal gemeinsame „Verknüpfungspunkte“ oder Termin- bzw. Infoaustausch.
(PS - kann es sein, das die Kopfzeilen (Überschriften) hier auf dem Formular verrutscht sind?)

Kameradschaftliche Grüße aus Essen sendet
Hans Sperzel
San-Fw ehe. PzBtl 214
Webmaster „Freundeskreis PzBtl 203-214 e.V.“

Kommentar von Webmaster |

Dies ist der erste Eintrag. Jeder weitere ist willkommen.