Chronik Panzerbataillon 181

Das Panzerbataillon 181 wurde im Zuge der Heeresstruktur 4 (1980er Jahre) am 01.04.1981 in der Neumünsteraner Sick-Kaserne aufgestellt. Als Besonderheit enthielt das Bataillon sowohl Panzer- als auch Panzergrenadieranteile. Der Verband war teilgekadert. Dies bedeutete, dass die Stabs- und Versorgungskompanie nicht aktiv und die drei Kampfkompanien wie folgt einem "Stammbataillon" angegliedert waren:

Als einziges "1er" Panzerbataillon des Heeres nimmt der Verband an einem Schießplatzaufenthalt in SHILO (Kanada) vom  27.07. - 19.08.1988 teil.

Auch Patenschaften zu umliegenden Gemeinde pflegte das Bataillon. Im Einzelnen waren dies:

  • 2./PzBtl 181 zu HENSTEDT-ULZBURG
  • 3./PzBtl 181 zu GNUTZ
  • 4./PzBtl 181 zu SUELFELD

Die Auflösung des Bataillons erfolgte zum 30.09.1992.